Aktuelles von der Lungenstiftung

Grippeschutzimpfung in Deutschland 2020

GrippenschutzDeutschland hat eine risikobasierte Impfpolitik in Bezug auf die Grippeschutzimpfung gebilligt, die eine Grippeschutzimpfung für die meisten
Risikogruppen empfiehlt, darunter Bürger über 60 Jahre, Schwangere, Beschäftigte im Gesundheitswesen und Menschen mit chronischen Erkrankungen wie Diabetes, Asthma oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Um die Durchimpfungsrate gegen die saisonale Grippe in allen identifizierten Risikogruppen zu erhöhen, gibt es eine jährliche nationale Influenza Aufklärungskampagne unter der Leitung der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) in Zusammenarbeit mit mehreren Gesundheitsbehörden.

Weiterlesen

COVID-19 Gemeinsame Stellungnahme von DGP und Lungenstiftung

virus 4937553 1280Die Deutsche Gesellschaft für Pneumologie und die Deutsche Lungenstiftung sehen angesichts der steigenden Infektionszahlen und einer zunehmenden Verunsicherung in der Bevölkerung die Notwendigkeit als Vertreter der Berufsgruppen, die im hohen Maße in der alltäglichen Versorgung von COVID-19 Patienten eingebunden sind, ihre Position zu den aktuellen Diskussionen klar zu formulieren. Dabei begrüßen wir einstimmig und ausdrücklich die Initiative der Bundesärztekammer (BÄK) für die Schaffung eines nationalen ärztlichen Pandemierats. Die Unterzeichnenden halten die aktuellen Maßnahmen, einschließlich derVerordnungen zur Nasen-Mund-Maskenpflicht, aus infektiologischer und lungenärztlicher Sicht für richtig. Wir möchten aber auch Wege aufzeigen, die wir für eine bessere Bewältigung der Krise für nützlich halten.

Weiterlesen

Dissertationspreis Pneumologie 2020

Mit Dank der freundlichen Unterstützung des Pharmakonzerns Boehringer Ingelheim Pharma GmbH & Co KG wurde der mit insgesamt 6000 Euro dotierte Dissertationspreis Pneumologie verliehen.
Coronabedingt ist die Preisverleihung auf dem 61. Jahreskongress der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin im Juni 2021 in Leipzig vorgesehen.
Die Jury hat sich in diesem Jahr für eine Preisträgerin der besten experimentellen Arbeit und einen Preisträger der besten klinischen Arbeit entschieden.

Die Preisträger sind:
Frau Dr. med. Isis Enlil Fernandez Buelvas aus München
für die beste experimentelle Arbeit:
„Biomarker discovery and drug testing in Idiopathic Pulmonary Fibrosis“
und
Herr Dr. biol. hum. Stephan Pramsohler ebenfalls aus München
für die beste klinische Arbeit:
„Physiological effects of training in hypoxic environments and its benefits for prevention and rehabilitation“.

Eine Zusammenfassung der Arbeiten lesen Sie in der kommenden Ausgabe unserer Mitgliedszeitschrift.

COVID-19 - Aktuelle Informationen

Halten Sie sich informiert!

Die Deutsche Lungenstiftung ist Mitherausgeber der Website Lungenärzte im Netz und informiert hier über die aktuelle Entwicklung zu COVID-19. Sie finden die aktuellen Meldungen im Kasten auf unserer Webseite oder direkt auf der Seite "Lungenärzte im Netz"

Weitere Informationen und Handlungsempfehlungen finden Sie auf den Seiten des "Robert-Koch-Instituts" (RKI) und bei der "Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin" (DIVI).

Weiterlesen

Umfrage zum Umgang mit Asthma bronchiale

Sind Sie von Asthma bronchiale betroffen? Dann bitte ich Sie um Ihre Unterstützung.
Im Rahmen meiner Master-Thesis im Studiengang Gesundheitspädagogik an der Pädagogischen Hochschule Freiburg führe ich derzeit eine Befragung durch. Mit dieser möchten wir herausfinden, wie Betroffene mit Ihrer asthmatischen Erkrankung umgehen.
Dies soll uns helfen, passende Informationsangebote zu erstellen und zudem festzustellen welche Informationen den Umgang mit der Erkrankung verbessern.

Weiterlesen

Doktorandenpreis 2019 verliehen

Im Rahmen des 60. Jahreskongresses der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin in München wurde am 15.03.2019 mit Dank der freundlichen Unterstützung des Pharmakonzerns Boehringer Ingelheim Pharma GmbH & Co. KG der mit insgesamt 6000 Euro dotierte Doktorandenpreis der Deutschen Lungenstiftung verliehen.

Weiterlesen

Umfrage - von Patienten/innen lernen

Behandlung bei nichttuberkulöser mykobakterieller (NTM) Lungenerkrankung – Bei Ihnen wurde eine Ansteckung (Infektion) der Lunge mit einem Bakterium aus der Gruppe der „nichttuberkulösen Mykobakterien“ festgestellt (z.B. Mykobakterium Adium, Mykobakterium Abscessus u.a.)?

Weiterlesen

Die Gewinner des Kreativwettbewerbs 2019

Aus mehr als 150 Schulen und weit mehr als 1000 einzelne Beträge wählte die Jury die Sieger aus. "Rauchen verursacht 9 von 10 Lungenkarzinomen", "Rauchen schädigt Ihre Lunge", "Rauchen kann Ihr ungeborenes Kind töten" - Wer kennt Sie nicht die Warnhinweise auf Zigaretten und Tabakwaren. Doch schrecken diese Warnhinweise auch junge Menschen ab mit dem Rauchen zu beginnen?

Weiterlesen

WIR-Medienpreis der Lungenstiftung überreicht!

Der Wilhelm und Ingeborg Roloff-Preis (WIR-Preis) der Deutschen Lungenstiftung für 2017/2018 ist vergeben; seit 1998 wird er alle zwei Jahre verliehen. Dabei hatten die Juroren diesmal eine spezielle Aufgabe: Noch nie gab es so viele Bewerbungen, nämlich 35. Dennoch prüfte die Jury alle Beiträge sorgfältig wie gewohnt.

Weiterlesen

Mitglied werden

Hier erfahren Sie alles über eine Mitgliedschaft und können den Mitgliedsantrag gleich online ausfüllen!

Kontakt

Deutsche Lungenstiftung e.V.
Reuterdamm 77
30853 Langenhagen

Tel.:  0511 / 215 51 10
Fax:  0511 / 215 51 13

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Downloads

Laden Sie Informationsblätter zu Krankheiten der Atemwege und Lunge sowie den häufigsten Beschwerden kostenlos herunter.

Commerzbank AG

IBAN: DE21 2508 0020 0111 0111 00
BIC:  DRESDEFF250

Mehr Informationen