• Startseite
  • Blog
  • Bitte unterstützen Sie die Petition zur Aufnahme von Inhalativa in die Substutionsliste

Aktuelles von der Lungenstiftung

Bitte unterstützen Sie die Petition zur Aufnahme von Inhalativa in die Substutionsliste

Schon lange fordern Patientenorganisationen und Fachverbände, dass Inhalativa bei Asthma und COPD auf die Substitutionsausschlussliste gesetzt werden.

Die Petition, die die Aufnahme von Inhalativa in die Substitutionsliste fordert, ist online. Ab sofort können Sie diese bis zum 17.07.2018 im Netz unterstützen. Bitte geben Sie diese Information auch in Ihren Gremien, Freundes- und Bekanntenkreisen weiter. Je mehr sie befürwortet wird, um so größer ist die Chance, dass unser Anliegen Umsetzung findet.

Hintergrund: Die Inhalation von atemwegserweiternden und/oder entzündungshemmenden Medikamenten bei obstruktiven Atemwegserkrankungen (Asthma und COPD) ist nicht alleine das Inhalieren von spezifischen pharmakologischen Wirkstoffen, sondern eine komplexe und aktiv koordinierte Anwendung mit einem speziellen Inhalationssystem (Device). 
Die in den Atemwegen ankommende Medikamentendosis ist in einem Höchstmaß von einer in der Arztpraxis eingeübten und wiederholt überprüften korrekten Anwendung des Inhalationssystems abhängig. 
Dies wird nur durch ein speziell entwickeltes, produktspezifisches Inhalationssystem gewährleistet.

https://epetitionen.bundestag.de/content/petitionen/_2018/_02/_03/Petition_76557.html

 

Mitglied werden

Hier erfahren Sie alles über eine Mitgliedschaft und können den Mitgliedsantrag gleich online ausfüllen!

Kontakt

Deutsche Lungenstiftung e.V.
Reuterdamm 77
30853 Langenhagen

Tel.:  0511 / 21 55 110
Fax:  0511 / 21 55 113

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Downloads

Laden Sie Informationsblätter zu Krankheiten der Atemwege und Lunge sowie den häufigsten Beschwerden kostenlos herunter.

Commerzbank AG

IBAN: DE21 2508 0020 0111 0111 00
BIC:  DRESDEFF250

Mehr Informationen